Die Werbegemeinschaft freundliches Ankum e.V.  hat sich mit der Gemeinde Ankum lange und intensiv über die Möglichkeiten für die Stärkung des örtlichen Einzelhandels und der Gastronomie auseinander gesetzt. In einer Planungsgruppe ist dann die Idee eine Kampagne entstanden, die sich über mehrere Teilbereiche und Aktionen über einen längeren Zeitraum in Ankum etablieren soll.

Ziel der Kampagne seitens der Initiatoren ist die Belebung des Ortskerns nach der Corona-Krise und die Stärkung des örtlichen Handels mit verschiedenen Werbemaßnahmen.

„Ob Ankumer Restaurants, Gaststätten oder Geschäfte, die Auswirkungen der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus stellt viele Betriebe auf eine harte Bewährungsprobe. Gerade mit Weitblick auf die Wiedereröffnung der Geschäfte ist es wichtig, unserer regionalen Wirtschaft den Rücken zu stärken und lokal einzukaufen. Dadurch tragen wir gemeinsam zum Erhalt der regionalen Unternehmen und Arbeitsplätze bei,“ so Till Lampe, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Ankum.

 

Ohne Einzelhandel und Gastronomie wäre ein Ort wie Ankum farblos und leer

Heimatshopper-Aktion-Plakat.png

Die neuen Werbekampagnen sollen die Bedeutung des Ankumer Handels hervorheben. und die Freundlichkeit und den Charme des Ankumer Dorfes unterstreichen. Auch der Fairtrade Gedanke für Ankum als Fairtrade-Town soll berücksichtigt werden.

Mit zahlreichen Aktionen im Laufe eines Jahres soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Kunden durch ihren Einkauf vor Ort ihr eigenes Lebensumfeld selbst mitgestalten können. Das Bewusstsein für „Heimat-Shopping“ soll gestärkt werden. „Corona ist nicht das Problem, die Pandemie hat die Probleme in den Ortkskernen nur deutlicher gemacht“, so Till Lampe, „Jetzt ist es an der Zeit, den Leuten bewusst zu machen, das Online-Shopping zwar bequem, aber nicht
unbedingt förderlich für den Ort ist!“

Oft bieten lokale Einzelhändler sogar schnelleren Service als es Online möglich ist. Die ortsansässigen Händler, Gastronomen und Dienstleister leisten viel für die Kommune. Sie sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze und tragen durch ein vielseitiges Engagement dazu bei, dass unsere Städte lebenswert bleiben. Wer weiter denkt, kauft näher ein!

WG Ankum.png
logos.png